AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VillachAuffahrt zur A2 war nach Felssturz gesperrt

Am Dienstag kam es im Bereich Federaun/Warmbad zu einem Felssturz. Die B83 Kärntner Straße war in dem Bereich gesperrt. Landesgeologe gab die Straße am Nachmittag wieder frei.

© Höher
 

Ab Dienstagvormittag musste der Verkehr im Bereich Federaun und bei der Auffahrt auf die A2 in Warmbad einige Stunden lang umgeleitet werden. Grund dafür war ein Felssturz. Ein Felsblock in Bierkistengröße war auf die Straße gestürzt. "Das Teilstück der Straße wurde polizeilich gesperrt. Glücklicherweise wurde bei dem Vorfall niemand verletzt", sagt Stephan Brozek von der Stadtpolizei Villach.

Die Landesgeologie, die von der Polizei verständigt wurde, hat sich mittlerweile ein Bild von der Lage gemacht und die Straße am Nachmittag wieder freigegeben. "Wir konnten keine akute Gefährdung feststellen, deshalb haben wie die Straßensperre wieder aufgehoben", sagt Landesgeologe Dieter Tanner. Die Ursache für den Felssturz konnte nicht geklärt werden. "Normalerweise halten die Betonleitwände die Felsbrocken zurück. Dieses Mal war es ein Einzelfall, der Block dürfte direkt an den Leitwänden zerschellt sein", sagt Tanner.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren