AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VillachWaldorf Verein steht vor dem Aus

Eltern versammelten sich in der Villacher Gemeinderatssitzung, um die Stadtpolitik um Finanz-Förderung zu bitten. Waldorf Schule und Kindergarten müssten sonst schließen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Betroffene Eltern machten sich mit Transparenten im Rathaus Villach für Waldorf stark © KK/privat
 

Die Eltern jener 125 Kinder, die in Waldorf-Betreuungseinrichtungen in Villach (Schule, Kindergarten und Kindertagesstätten) untergebracht sind, sind ratlos und verärgert. Die elementarpädagogische Bildungseinrichtung steht vor dem Aus. Grund dafür sind finanzielle Probleme des privaten Vereins, den es in Villach seit dem Jahr 2011 gibt.
Zu hohe Miet- und Personalkosten sowie keine Förderung der Stadt Villach werden von Obmann Torsten Offtermatt als Gründe für den finanziellen Engpass angeführt. Bei der gestrigen Gemeinderatssitzung forderten betroffene Eltern die Politik auf, „endlich zu handeln, bevor es Waldorf in Villach nicht mehr gibt“.

Kommentare (1)

Kommentieren
pink69
0
1
Lesenswert?

Da

krankt es leider an ganz was anderem. Diese Einrichtung ist von der Führung an die Wand gefahren worden. Extrem schlechtes Management und persönliche Eitelkeiten ist die Ursache des scheitern. Zum Schluss gab es als Betreuer auch keine Waldorfpädagogen mehr, da über die letzten 3 Jahre die Top Betreuer hinaus geekelt wurden. Der Schulzweig ist mittlerweile unter jeglicher Kritik. Das immer mehr Kinder von den Eltern abgezogen wurden liegt somit klar auf der Hand. Wäre hier der richtige Elan und auch die richtige Betreuung wie vor 4 Jahren vorhanden, wäre die Waldorf Villach Einrichtung auch ohne finanzielle Förderung der Stadt locker zu stemmen. Das der Sonnenstrahl- Infineon Kindergarten Förderung bekommt, weil er sich nach außen öffentlich darstellt ist allerdings nicht nachvollziehbar. Alleine schon deswegen wer hier dahinter steht... das gleiche betrifft die kirchliche Einrichtung St. Nikolai. Hier dürfte mit zweierlei Maß gemessen werden.

Antworten