AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VillachKrach in der ÖVP: Gemeinderätin verlässt Partei

Die Villacher Gemeinderätin Christine Mirnig verlässt die ÖVP. "Unüberbrückbare Differenzen und fehlender Teamgeist" als Grund. Ein Abgang mit klarer Ansage.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Christine Mirnig mit ÖVP-Klubobmann Christian Pober © KK/PRIVAT
 

Die Villacher Gemeinderätin und Unternehmerin Christine Mirnig verlässt die ÖVP. Das bestätigte sie am Montag gegenüber der Kleinen Zeitung. Als Gründe führt sie "fehlenden Teamgeist und schlechte Kommunikation sowie unüberbrückbare Differenzen" an. Die Ansagen in Richtung ÖVP, deren Teil sie vier Jahre lang war, sind deutlich: "Es herrscht kein Teamgedanke mehr, man bekommt keine Informationen über Pläne und die Partei setzt Konfrontation vor Einigkeit", so Mirnig. Auch Meinungsverschiedenheiten, "die nicht aus der Welt zu räumen waren", wären entscheidend gewesen. Zudem kommen Mirnig Frauen- und Familienpolitik zu kurz.

Kommentare (1)

Kommentieren
umo10
2
2
Lesenswert?

Wirtschaftspartei im Chaos

So sieht die Innenstadt aus und der Verkehr.
Trotz solcher Kapazunder wie Infineon und LAM stockt die e-mobility gewaltig.

Antworten