Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Hüttenberger MuseenHeinrich Harrer wurde kräftig entstaubt

7000 Objekte, 120.000 Fotos und 80.000 Dokumente - die Sammlungen Heinrich Harrers sind enorm. Das nach ihm benannte Museum in Hüttenberg wurde komplett neugestaltet - eine Etage widmet sich in neuer Form der Biografie des Weltreisenden. Die Kleine Zeitung warf schon vorab einen Blick in die Sammlung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Heinrich Harrer lebte von 1912 bis 2006: Das Museum in seinem Geburtsort wurde neu gestaltet
Heinrich Harrer lebte von 1912 bis 2006: Das Museum in seinem Geburtsort wurde neu gestaltet © Gert Köstinger
 

"Heinrich Harrer hat als hier in Hüttenberg Geborener seine Kreise immer weiter gezogen", sagt Wolfgang Giegler, Geschäftsführer des Museumsvereines Noreium. Und genau diese Kreise will man mit der komplett neu gestalteten Biografie des Bergsteigers, Forschungsreisenden und Schriftstellers nachzeichnen. Die erste Etage, die ab nächster Woche neu eröffnet wird, ist dem "großen Sohn Hüttenberges" gewidmet: Dem wollte man auch heute noch gerecht werden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren