Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FF-Wahl 2021Vier Görtschitztaler Feuerwehren wählten ihre Chefs

In Brückl, Eberstein, St. Walburgen und St. Filippen wählten die Kameraden ihre Führung für die nächsten sechs Jahre. Bei den Stellvertretern kam es zu manchem Wechsel.

Von links: Andreas Nuart und Rene Haimburger, beide Brückl, Bernhard Schneider und Maximilian Polzer aus St. Filippen, Erich Kaiser und Walter Dörlfinger aus St. Walburgen sowie Simon Höffernig und Christian Vergeiner aus Eberstein © KK/FF (8)
 

Bei vier Freiwilligen Feuerwehren des Abschnittes Görtschitztal steht nun die Führung für die kommenden sechs Jahre fest. Kommandant in St. Filippen bleibt Bernhard Schneider (31), hauptberuflich beim Roten Kreuz tätig. Schneider übernahm das Kommando 2019, sein Vorgänger legte diese Funktion aus privaten und beruflichen Gründen zurück. "Wichtig ist, dass wir die Kameradschaft stärken", sagt Schneider. Ihm neu zur Seite steht Elektriker Maximilian Polzer (29). "Ich bin seit der Jugend dabei, ich freue mich auf meine neue Aufgabe. Wir müssen die Jugend fördern, neue Mitglieder bekommen", sagt Polzer. 2022 begeht die Feuerwehr ihr 130-Jahr-Jubiläum. Dieter Wotipka (49), Mitarbeiter in der Donau Chemie, stellte sich nach zwölf Jahren als Stellvertreter nicht mehr der Wahl. "Zwei Perioden sind genug, die Jugend soll ans Werk", sagt Wotipka, der weiterhin Mitglied bleibt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren