Das Leben hat sich durch die Corona-Problematik stark verändert. Seit drei Wochen gelten die Ausgangsbeschränkungen, die Straßen sind wenig frequentiert. Viele arbeiten im Homeoffice, viele gehen nach wie vor in die Arbeit, um die Menschen mit dem Notwendigsten zu versorgen. "Es liegt ein großer Druck auf uns. Natürlich sind wir sehr froh arbeiten zu dürfen, aber die Zeiten haben sich weiß Gott geändert und das Arbeiten ist ein ganz anderes geworden", weiß Claudia Wiesenreiter von "Natur & Reform Leikam", die auch eine Aktion ins Leben rief, um vor allem ältere Menschen zu versorgen.