AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

St. Oswald in Eberstein Pfarrhof ist jetzt ein Hotel für Pilger

Herberge in St. Oswald in Eberstein ist jetzt fertig. Im 500 Jahre alten Gebäude entstanden zwei Schlafsäle und Gemeinschaftsküche.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Der Pfarrhof bei der Kirche St. Oswald wurde zur Pilgerherberge ausgebaut
Der Pfarrhof bei der Kirche St. Oswald wurde zur Pilgerherberge ausgebaut © KK/Kärnten Mitte
 

Zwölf Betten im 500 Jahre alten Gebäude warten auf Pilger. Der Hemma- und Marienpilgerweg soll durch dieses Angebot aufgewertet werden. „Duschen, Toiletten, zwei Schlafsäle mit zwölf Betten und eine Gemeinschaftsküche sind fertig“, sagt Ebersteins Bürgermeister Andreas Grabuschnig. Ihm war es ein Anliegen das Dorf und seinen Charakter zu erhalten. Deshalb wurde der alte Pfarrhof in St. Oswald in ein Pilgerhotel umgestaltet. Das Gebäude gehört Grabuschnig, betrieben wird die Herberge von Familie Klammer vom Gasthof „Mesner“. Vor allem eine Vernetzung mit italienischen und slowenischen Pilgerwegen wird angestrebt. Um das optimal umzusetzen, gab es am 23. und 24. September eine Fachexkursion. Anhand der Beispiele der „Via Sacra“ und des „Wiener Wallfahrerweges“ in der Tourismusregion Mostviertel wurde praktisch vermittelt, wie Wallfahrten optimal vermarktet werden können.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren