KurpfuschereiSkurrile Begründung: "Kurpfuscher" Robert Franz sagt alle Termine ab

Der Wahl-Steirer hat seine Absage per E-Mail mitgeteilt. St. Veiter Veranstalter bleibt auf Kosten sitzen. Heute, Donnerstag, ist er auf ORF 2 bei "Am Schauplatz" zu sehen.

Robert Franz hat seinen Vortrag in St. Veit abgesagt
Robert Franz hat seinen Vortrag in St. Veit abgesagt © KLZ/Wieser
 

Robert Franz hat mit Nahrungsergänzungsmitteln ein millionenschweres Geschäft aufgebaut. Nachdem die steirische Ärztekammer ihn wegen "Kurpfuscherei" anzeigte - es gilt die Unschuldsvermutung -, warnte auch die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) vor seinen Nahrungsergänzungsmittel. Die Grazer Oberstaatsanwaltschaft ermittelt noch.

Absage seiner Termine

Auch in Kärnten ist der südweststeirische gelernte Automechaniker immer wieder als Vortragender unterwegs. Am 15. September hätte er in der Herzogstadt St. Veit zu Gast sein sollen. Nun wurde diese Veranstaltung aber abgesagt.

"Aus Liebe zu meinen Tieren und aus privaten Gründen, sage ich alle meine Veranstaltungen ab", hieß es in einer E-Mail von Franz an den Veranstalter Ingo Stepanek von der Praxis Kundalini. "Natürlich ist es nicht fein, da wir schon Kosten übernommen haben. Wir haben schon Transparente anfertigen lassen, Werbeeinschaltungen gemacht. Auch Plakate wurden schon angebracht, ich habe noch unzählige davon zu Hause", bedauert Stepanek die Absage.

Rückkehr geplant

Nach vier bis fünf Monaten will Franz aber wieder Vorträge halten. Nun will er sich aber um seine 180 Tiere in der Steiermark kümmern. "Ich habe auch noch das Schullandheim Schaippachsmühle in Deutschland und eine Jugendherberge auf der Soboth. Derzeit habe ich einfach viele Baustellen", sagt Franz, der bei seiner Rückkehr auch ein "Gesundheitskabarett" plant. Der 58-Jährige verließ mit 27 Jahren seine Heimat Rumänien, um frei zu sein. "Ich fühle mich aber überall zu Hause", sagt Franz. 

Im TV ist der "Kurpfuscher" jedenfalls schon heute, Donnerstag, zu sehen - und zwar auf ORF 2 bei "Am Schauplatz" um 21.05 Uhr.

Kommentare (3)

Kommentieren
Lodengrün
2
5
Lesenswert?

In Deutschland

sind sie ihm auch oft ans Leder. Ohne Erfolg. Er hat sich nie als Arzt aufgespielt und dennoch vielen Leuten geholfen.

Antworten
rkobald
5
15
Lesenswert?

Wer sich ....

.... solch skurrilen Figuren ins Bett legt ......

Antworten
4e45bafc255dca8d9edb6766106b4ac2
10
12
Lesenswert?

Wer heilt hat Recht!

...er ist natürlich den Ärzten und der Pharmaindustrie ein Dorn im Auge. Jeder geheilte Patient ist eine Kuh weniger zum Ausnehmen. Ich will damit nicht sagen, daß alle Ärzte so handeln -die Pharmaindustrie jedoch ganz sicher. Was macht der blauhaarige Typ schon großartig. Er "verschreibt" den Leuten DMSO und MSM. ich bin auch ohne Robert Franz auf die beiden Schwefelprodukte gekommen - und meine chronische Gelenkskrankheit ist nahezu nicht mehr zu spüren. Ich brauch kein Cortison mehr, kein Voltaren oder Ibuprofen. Und - nein - ich kenne Robert Franz nicht.

Antworten