Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Christian Moser-SollmannEin Buch über die wilden 90er in Osttirol

Christian Moser-Sollmann veröffentlicht seinen dritten Roman "Ohne Wham! und Abba". Der erste Coming-of-Age-Roman Osttirols ist ein Plädoyer für das Scheitern und Aufstehen.

Christian Moser-Sollmann © KK/Dachbuch-Verlag
 

Unerlaubte Auflegereien in Pfadfindervereinen, illegale Zweitwohnungen und haufenweise Alkohol. Christian Moser-Sollmann zeichnet ein spannendes Bild über das Lienz der 1990er Jahre. "Alles nur Fiktion", heißt es vom Autor. Der gebürtige Lienzer, der mittlerweile in Wien lebt, veröffentlicht heute seinen dritten Roman "Ohne Wham! und Abba". Die Geschichte dreht sich um den 17-jährigen Romed aus Oberdrum, der kurz vor der Reifeprüfung steht, Klassensprecher und auch sonst bei seinen Mitschülern beliebt ist. Nur eines will nicht klappen: das erste Mal. Er ist der letzte in seiner Clique, dem dieser Schritt ins Erwachsenenleben noch fehlt. Darum schmeißt er sich in wilde Partys in Tirol und Kärnten und beginnt einen Ferialjob als Musikjournalist. Als es Herbst wird, droht die nächste Herausforderung: der Zivildienst.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.