Nationale Regionalfördergebiete erhalten für Projekte durchschnittlich um bis zu zehn Prozent mehr Fördermittel. Davon profitiert auch Osttirol in den kommenden Jahren: Mit dem heutigen Beschluss der Europäischen Kommission wird Osttirol weiterhin bis zum Jahr 2027 als „Nationales Regionalfördergebiet“ ausgewiesen – das einzige in Tirol. Das heißt: