Stille Helden OsttirolKatrin Polentz: „Die ehrenamtliche Tätigkeit schenkt mir Zufriedenheit“

Rotes Kreuz, Bergrettung, Lawinenhundestaffel – das sind die Stationen der engagierten Kalserin Katrin Polentz.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Kalserin Katrin Polentz engagiert sich mit ihrem Hund Aran für die Hundestaffel © KK/PRIVAT
 

Sie sind eines von zehn Lawinen- und Suchhundeteams in Osttirol: Katrin Polentz und ihr elf Monate alter Hund Aran. Seitdem es die Corona-Sicherheitsregeln wieder zulassen, sind die beiden regelmäßig bei Übungen und Kursen dabei. Die 28-jährige Kalserin bereitet sich mit ihrem „Sylvan Spirit“ auf die sogenannte A-Prüfung vor. Insgesamt dauert die Ausbildung drei Jahre. Dann sind die beiden startklar für herausfordernde Sucheinsätze in den Osttiroler Bergen. „Bei den täglichen Spaziergängen werden Übungen eingebaut, einmal pro Woche trainieren wir mit den anderen Suchhundeführern im Bezirk“, sagt die Betreiberin der Skihütte „Figolalm“.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.