Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

OsttirolSkisaison in Osttirol endet „katastrophal“

Die Skisaison in Osttirol endet wirtschaftlich katastrophal. Skigebiete verzeichnen Einbußen von bis zu 90 Prozent. Jetzt hofft man auf eine starke Sommersaison.

Zettersfeld musste Einnahmeverluste von 80 bis 90 Prozent hinnehmen © Peter Märkl/Lienzer Bergbahnen AG
 

Viel Schnee, wirtschaftlich katastrophal. So lässt sich der Corona-Winter zusammenfassen. Die Osttiroler Skigebiete fuhren ein dickes Minus ein.

Kommentare (1)
Kommentieren
100Hallo
1
0
Lesenswert?

Freie Meinung

Er wird schon nicht zu kurz kommen. Ist noch immer zu denen Geld gekommen.