Osttirol30 Millionen Euro für sichere Stromversorgung

Bis 2022 wird das Umspannwerk Lienz in Nußdorf-Debant saniert und ausgebaut. 7,5 Millionen Euro kostet der in drei Teilen montierte Transformator der Anlage.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Ranninger und Schuh bei der Besichtigung des Umspannwerks © Nicole Kari
 

Das Umspannwerk Lienz, der einzige Strom-Anspeisepunkt für ganz Osttirol der Austrian Power Grid AG (APG), ist in die Jahre gekommen. „Nach rund 60 Jahren Betriebsdauer sind Teile unserer Anlage in Nußdorf-Debant stark sanierungsbedürftig“, schildert Projektleiter Wolfgang Ranninger. Seit Herbst 2016 wird dort Schritt für Schritt modernisiert.
Bis zur Finalisierung im August 2022 sollen 30 Millionen Euro investiert werden. Neben der Erneuerung von Leittechnik und Steuereinheiten fließen 7,5 Millionen Euro in die Inbetriebnahme eines neuen Transformators, das Herzstück der Anlage. Den Transformator mit einem Gesamtgewicht von 816 Tonnen - inklusive Öl und Kühlanlage - an Ort und Stelle aufzustellen, war eine Herausforderung.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!