AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Auf dem Weg zum Fischen 14-Jähriger geriet mit Angel in Stromleitung: Schwerste Verbrennungen

Jugendlicher aus Italien erlitt dabei schwerste Verbrennungen. Er wurde nach München geflogen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Einsatzkräfte sind vor Ort
Die Einsatzkräfte sind vor Ort © KK/Privat
 

Zu einem schweren Stromunfall ist es am Dienstag gegen 10.30 Uhr in Strassen/Hof gekommen. Ersten Informationen zufolge hat ein Jugendlicher aus Italien mit seinem Begleiter den Bahnübergang im Bereich Hoferbrücke betreten. Daraufhin geriet der 14-Jährige mit einer voll ausgezogenen,  senkrecht gehaltenen Angelrute aus Kohlefaser in das Stromnetz der ÖBB und damit in den Stromkreis mit 15.000 Volt Wechselspannung. Die Spannung übertrug sich auf die Angel, der junge Mann erlitt einen Stromschlag. Sein Begleiter wurde dabei nicht verletzt.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen