Im Millstätter Gemeinderat gibt es zwei Rochaden. Franz Politzer, Gemeinderat der Grünen, zieht sich mit 31. Jänner aus dem Amt zurück. Der 72-Jährige ist das älteste Mitglied im Gremium, elfeinhalb Jahre war er als Gemeinderat – auch für die SPÖ – tätig. In einem Schreiben an Bürgermeister Alexander Thoma (ÖVP) und an Amtsleiter Peter Pirker zieht er Resümee über seine Ära. "Ich bin es leid, noch die nächsten vier besten Jahre meiner Restlebenszeit an einer Politik beteiligt zu sein, wie sie seit nunmehr gut eineinhalb Jahren in Millstatt gehandhabt wird. Ich vermisse die fraktionsübergreifende, konstruktive Zusammenarbeit früherer Zeiten", begründet Politzer seinen Rückzug. Als Ersatzgemeinderat wird der Künstler den Grünen mit seinem Wissen zu gemeindepolitischen Themen erhalten bleiben. Ihm folgt der ehemalige Bankangestellte Josef Brugger nach, er wird im Februar angelobt.