Die Kleine-Zeitung-Platzwahl 2022 ist geschlagen. Tausendfach haben die Leserinnen und Leser der Kleinen Zeitung für die beliebtesten Wasserplätze in Oberkärnten gevotet. Der Stappitzer See wurde dabei seiner Favoritenrolle gerecht und brachte den Sieg nach Mallnitz, in die Außenzone des Nationalparks Hohe Tauern. Bereits beim ersten Votingzwischenstand setzte sich der Nationalparksee auf 1250 Metern Seehöhe gegen die Konkurrenz durch und war seitdem nicht mehr vom Thron zu stoßen, auch wenn die Votinggemeinschaft Plätze rund um den Millstätter See – wie das Strandbad Pesenthein – so fleißig unterstützte, dass es zum Kopf-an-Kopf-Rennen kam. Dabei wurde aber für den Mölltaler Wasserplatz so oft gestimmt, dass der Stappitzer See sogar den zweiten Platz in der Kärnten-Osttirol-Gesamtwertung einheimsen konnte. Er musste sich nur dem Rauschelesee in Keutschach geschlagen geben.

Das Strandbad Pesenthein konnte sich den zweiten Platz sichern
© KK/Karl Helmut

Die weiteren Plätze

Das Strandbad Pesenthein konnte schlussendlich den zweiten Platz in der Oberkärntenwertung ergattern und der dritte Stockerlplatz ging an das Seehaus Schirg in Seeboden. Nicht auf Stockerl haben es die Strandbar Bootshouse am Milltsätter See (Platz vier), der Weißensee (Platz fünf) oder das Badehaus Millstatt (Platz sechs) geschafft, die aber ebenso einen Besuch wert sind.

Das Seehaus Schirg in Seeboden landete auf dem dritten Platz
© KK/Brunner
©