Die 28. Mineralientage in Radenthein konnten trotz Hitzewelle und Unwettern erfolgreich über die Bühne gebracht werden. Ausstellungsleiter Helmut Zieser und Organisatorin Tatjana Unterwandling sorgten dafür, dass 17 Aussteller Mineralien, Schmuck und Edelsteine den Besuchern präsentierten. Ein besonderer Schwerpunkt wurde wieder den Kärntner Mineralien gewidmet: Die Sonderschau Reißeck zeigte private Fundstücke der Mineraliensammler Manfred Töpper, Thomas Wabnig und Peter Pontasch. Auch der zuvor abgehaltene Stadtflohmarkt zog wieder zahlreiche Aussteller in die Granatstadt.

Einblick in die Mineralienverkaufsausstellung
© Stadtmarketing Radenthein

Unterhaltung für alle Sinne

Begleitet wurden die Mineralientage von einem gratis Kinderprogramm. Die zahlreich erschienen Kinder und Familien freuten sich über die Stationen Kinderschminken, Schatzkisten gestalten, Edelsteine buddeln, Hüpfburg und Zirbenduftsackerln basteln. Für das leibliche Wohl sorgten die Naturfreunde Radenthein. Das Rathauscafé feierte mit seinem Cafe-Mobil Premiere und versorgte die Gäste mit frischem Kaffee, Gebäck und Leckereien vor Ort.

Ob am Flohmarkt oder bei den Mineralientagen - den Kindern wurde an vielen Stationen Abwechslung geboten
© Stadtmarketing Radenthein

Als Ehrengäste konnten Franz Walter, Helmut Prassnig, Melanie Golob, Armin Egger, Bettina Golob, Georg Kandutsch sowie Wolfgang Polanig und Heinz Starfacher begrüßt werden.