"Es ist ein schöner alter Brauch und lustig ist er dazu auch", so begann Andreas Berger den Richtspruch vorzulesen. Hochgehalten wurde dieser von der bauausführenden Firma Strabag bei der Gleichenfeier für das Bauprojekt "Lebenswert" in Seeboden. Entwickelt wurde es von Bauherr Hermann Regger gemeinsam mit dem Architekturbüro Trecolore.

Gemeinsam mit Regger freuten sich zahlreiche Bauarbeiter und Projektbeteiligte wie Siegfried Ebner, Wolfgang Gailer, Hermann Dorn oder Horst Pucher. Während der gesamten Bauphase werden über 100 Arbeitsplätze für die Beschäftigung der unterschiedlichen Gewerke geschaffen. Verbaut werden insgesamt 13 Millionen Euro. 

Über 40 neue Wohnungen 

Und die drei stadtvillenartigen Wohnhäuser im Flurweg, nur etwa 400 Meter Fußweg vom Ufer des Millstätter Sees entfernt, stehen vor der Fertigstellung. Die 43 Wohnungen wurden bereits alle verkauft. Über hundert Personen werden sich als zukünftige Bewohner auch über einen eigenen Seezugang freuen. 

Eine der insgesamt drei Wohnanlagen
© KK/Regger Immobilien