HermagorBleibt der ARA-Hubschrauber das ganze Jahr?

ARA-Flugrettung könnte Notarztdienste mitbetreuen. Doch dazu braucht es einen Ganzjahres-Hubschrauberlandesplatz und vor allem müssen viele bürokratische Hürden genommen werden, um Synergien nutzen zu können.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
ARA 3 im Ganzjahresanflug für das Gailtal? © KK/ARA-Flugrettung
 

Die Probleme der notärztlichen Versorgung ziehen seit langer Zeit einen Schatten über das Gailtal. Immer wieder haben Ersthelfer aufgezeigt und gewarnt. Die Kabeg hat dem Land Kärnten nun vor Weihnachten die wochentägige Besetzung der Notärzte gekündigt, damit klinkte sich die Gailtal-Klinik aus. Die Ara-Flugrettung versorgt nun bis März den fehlenden Notarzt mit.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!