HermagorBeim 8. Junior-Bachmannpreis beeindruckten Jungliteratinnen

Der Bachmann-Nachwuchspreis ging an eine Teilnehmerin aus Deutschland. In die ersten 15 haben es nur zwei Burschen geschafft, mit Samuel Unterguggenberger ein Lokalmatador. Lesepreis ging an Spittalerin.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bürgermeister Leopold Astner, Hannah Lenger (3. Platz), Siegerin Rebecca Maria Milke, Lourdes Gläser (2.) mit Initatorin Irmgard Janschitz und Kulturstadtrat Günter Pernul © Leopold Salcher
 

Der literarische Wettbewerb um den Bachmann-Juniorpreis, initiiert von der Hermagorer Autorin Irmgard Janschitz, hatte noch vor acht Jahren eher regionalen Charakter. Vergangenen Samstagabend wurden im vollen Stadtsaal Hermagor die Sieger des 8. literarischen Wettbewerbs gekürt. Über 200 junge Literatinnen und Literaten aus dem deutschsprachigen Raum stellten sich dem vorgegebenen Thema "Wenn das Blatt sich wendet".

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!