Karnische AlpenForscher sind Erdbeben im Gail- und Lesachtal auf der Spur

Deutsche Geologen erforschen im Geopark Karnische Alpen, in Oberitalien und Slowenien historischen Erdbeben.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sumiko Tsukamoto, Kamil Ustaszewski und Gerlinde Krawanja-Ortner © KK/USTASZEWSKI
 

In den Karnischen Alpen wurden mit neuen Untersuchungsmethoden Erdbeben erforscht. Die Geologen zielten dabei auf das Quartär, dem mit 2,4 Millionen Jahren jüngsten geologischen Zeitraum der Erdgeschichte ab. Für diesen Zeitabschnitt liegen bisher kaum Informationen über vergangene Erdbeben vor. Bekannt sind in Kärnten nur die schweren Beben von 1348 (Dobratschabsturz) und 1511. Genauso die Bebenkatastrophe im Jahr 1976 in Friaul mit über 1000 Toten und verheerenden Sachschäden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!