Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bevölkerung gefragtOberkärnten sucht den japanischen Seidenspinner

In einem vom Naturwissenschaftlichen Verein für Kärnten geförderten Projekt soll eine Erhebung des Japanischen Eichenseidenspinners erfolgen, um die Ausbreitung dieser Art in Kärnten im Jahr 2021 zu dokumentieren.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Gelber Japanischer Eichenseidenspinner, Weibchen © Laura Waldner
 

Der Japanische Eichenseidenspinner (Antheraea yamamai) wurde ursprünglich für die Seidenproduktion nach Europa gebracht, entkam aber bereits im 19. Jahrhundert aus einer Zucht in Slowenien und verbreitet sich seither auch in Kärnten. Dieses Neozoon richtet nachweislich keinen Schaden an – Massenvermehrungen wurden bisher nicht beobachtet.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren