Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Auftakt in HermagorGirls‘ Day soll Mädchen für technische Berufe animieren

Der Girls‘ Day findet dieses Jahr als ganzjährige On- und Offline-Aktion für Volksschülerinnen statt. Start ist am 22. April, der Fokus liegt auf regionalen Angeboten und frühzeitiger Berufsorientierung abseits traditioneller Rollenbilder.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Christine Erlach, Martina Gabriel, Sara Schaar, Bettina Brandstätter und Ernst Wieser eröffneten den Girls‘ Day © LEOPOLD SALCHER
 

In der Malerei Wieser in Hermagor fand der Auftakt für die diesjährige "Girls‘ Day"-Aktion statt. Landerätin Sara Schaar (SPÖ), Frauenbeauftragte Martina Gabriel, Christine Erlach (Mädchenzentrum), Malermeister Ernst Wieser und seine Mitarbeiterin Bettina Brandstätter waren dabei. Am 22. April starten die virtuellen Aktionstage für Volksschülerinnen der 3. und 4. Klasse. „Erklärtes Ziel dieser Aktion ist, die Mädchen schon  in den 3. und 4. Volksschul-Klassen zu erreichen. In diesem Alter entwickeln sie bereits Fähigkeiten und Interessen für handwerkliche Berufe, die, wenn sie nicht rechtzeitig erkannt und gefördert werden,  später wieder überlagert werden“, begründet Schaar diese Initiative.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren