Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Lesachtal, Kötschach-MauthenSoldaten helfen beim Abschaufeln der Dächer

Das Bundesheer hilft ab Dienstag mit, die Dächer von öffentlichen Gebäuden im Lesachtal und Oberen Gailtal zu entlasten. Die Lawinengefahr entspannt sich langsam.

Bis zu 600 Kilogramm Schnee pro Quadratmeter lasten auf vielen Hausdächern im Lesachtal © Hans Guggenberger
 

"Die Lawinensituation im Lesachtal entspannt sich“, sagt Helmut Ortner von der Lawinenkommission im Lesachtal. So wurde Montagmittag die B 111 wieder für den Verkehr freigegeben. Bereits in den Morgenstunden waren Gemeindestraßen einspurig befahrbar. „In den kommenden Tagen werden die Ortschaftswege so geräumt, dass es auch bei Gegenverkehr Ausweichmöglichkeiten gibt“, sagt Bürgermeister Hans Windbichler. Derzeit ist Lawinenwarnstufe 3 gegeben. Wenn es am Mittwoch keinen größeren Neuschneezuwachs gibt, ist im Tal Warnstufe 2 zu erwarten.
Eine Wärmeperiode wie im vergangenen Dezember, würde die Situation maßgeblich verschärfen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren