Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

HermagorÖVP kritisierte, dass sie bei Budgeterstellung nicht eingebunden war

Paukenschlag im Gemeinderat Hermagor: Die ÖVP versagte dem Budgetvoranschlag für 2021 ihre Zustimmung, SPÖ, FPÖ sowie die Listen „Tillian“ und „F.A.I.R.“ stimmten zu.

Hermagor Rathaus Hermagor
Das Finanzjahr 2021 wird auch für die Gemeinde Hermagor eine Herausforderung © Kleine Zeitung Helmuth Weichselb
 

Keine Zustimmung gab es seitens der Hermagorer Volkspartei (VP) für den Budgetvoranschlag für 2021. Die Ursache des VP-Vetos liegt augenscheinlich nicht in den Budgetzahlen, sondern in der Entstehung dieses Zahlenwerkes. „Heute wird ein Budget präsentiert, welches vor der Finanzausschusssitzung bereits auf der Homepage der Gemeinde veröffentlicht wurde, ohne dass es vorher intern in der Gemeinde mit uns als Referenten und als Gemeinderats-Fraktion eine einzige Besprechung darüber gegeben hat“, kritisierte Vizebürgermeister Leopold Astner (ÖVP) die Vorgangsweise von Bürgermeister Siegfried Ronacher (SPÖ) scharf. Kritik gab es in Sachen fehlender Zusammenarbeit auch von Gemeinderat Karl Tillian (Liste Tillian). „Diese gibt es in diesem Gemeinderat leider nicht.“ Er kritisierte zudem das Fehlen einer permanenten Covid-Teststraße in Hermagor, zumal der Bezirk mit seiner Inzidenzahl österreichweit einsame Spitze sei.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren