Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

NachrufSieglinde Paulitsch verstorben

Sie war die Grande Dame der Oberkärntner Kulturszene: Die "Schutzherrin" der Komödienspiele ist im 74. Lebensjahr verstorben.

Sieglinde Paulitsch ist nach kurzer schwerer Krankheit verstorben © EGGSPRESS/KK
 

"Kultur und insbesondere die Komödienspiele waren ihr Lebensmittel. Sie war unsere Schutzherrin, ihre Tatkraft, ihre Treue und ihr außergewöhnliches Organisationstalent werden in Erinnerung bleiben." Mit diesen Worten ehrt Angelica Ladurner, Intendantin des Ensemble Porcia, tief betroffen die Verstorbene. Paulitsch, die nach kurzer, schwerer Krankheit die Welt verlassen musste, war über Jahrzehnte im Vorstand des Vereins der Komödienspiele, zuletzt als Vizepräsidentin. 2017 zog sie sich aus dem Vorstand zurück, um einer jüngeren Generation Platz zu machen. Was sie aber nicht daran hinderte, im Verein der Freunde der Komödienspiele Porcia, dem sie seit Jahren als Präsidentin vorstand, ihren ganzen Elan einzubringen. Sie organisierte zahllose Kulturreisen nach Italien und Slowenien und auch über viele Jahre den jährlichen Betriebsausflug der Schauspieler nach Italien. Jedes Stück, welches im Schloss Porcia aufgeführt wurde, sah sie mehrmals. Immer hatte sie Freunde und Bekannte mit, denen sie das "Leichte Lachen von Porcia" nahebringen wollte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren