Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KlimaschutzKatschberg will bis 2030 CO2-neutral werden

Familienregion will Klimaberg werden. Umfassende Maßnahmen sind geplant, Landeshauptmann Peter Kaiser sagte Unterstützung zu.

Vom Familienberg zum Klimaberg: Am Katschberg gibt es ehrgeizige Pläne © KK/TVB Katschberg
 

Noch vor der Regierungssitzung präsentierte heute, Dienstag, eine Abordnung der Region Katschberg ein ehrgeiziges Klimaprojekt. Der Katschberg will Klimaberg und bis 2030 völlig CO2-neutral werden. Landeshauptmann Peter Kaiser begrüßte Bürgermeister Franz Eder, die Unternehmer Anton Aschbacher und Wolfgang Hinteregger sowie Regionalmanagerin Christine Sitter im Spiegelsaal. Kaiser: "Tourismus, Nachhaltigkeit, Umwelt und Klima zu vereinen und ein Projekt bis 2030 auszurichten, belegt die Kontinuität der Vorgangsweise. Der Katschberg schafft eine neue Enkeltauglichkeit in einem Tourismusgebiet!" Kaiser sagte die Unterstützung der Landesregierung zu, die Koordination übernimmt Landesrätin Sara Schaar. Bürgermeister Eder betonte, dass sämtliche Unternehmer und Entscheidungsträger am Katschberg an einem Strang ziehen und das oberste Ziel, CO2 einzusparen und bis 2030 CO2-neutral zu werden und damit die Klimaziele Österreichs zu unterstützen, verfolgen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren