Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FreizeitvergnügenDraisinen-Verkehr belebt die stillgelegte Gailtalbahn

Ein neues Freizeitvergnügen nahm am Samstag im Gailtal Fahrt auf: 13 Draisinen stehen für eine Ausfahrt bereit.

Johannes Fritz, Thomas Feldhofer, Elena Veratschnig, Andreas Mühlsteiger und Johannes Lenzhofer (alle vorne) © LEOPOLD SALCHER
 

Nach drei Jahren Ruhe herrscht wieder Betrieb auf der Gailtalbahn zwischen Kötschach und Jenig. „Am Samstag erfolgte der Start für den Draisinenverkehr auf dieser 21 Kilometer langen Strecke“, freut sich Andreas Mühlsteiger, Obmann des Vereins Gailtalbahn. Bahnfans traten kräftig in die Pedale und hatten viel Spaß auf der durchwegs leicht abschüssigen Strecke. Unterwegs luden Raststationen in Dellach, Gundersheim und Kirchbach zum Verweilen ein. Wer regionale Ziele, wie den Geopark Dellach, den Gailtalbauer in Kirchbach oder den Gail-Rastplatz in Gundersheim besuchen möchte, kann die Draisine mittels Hebevorrichtung von den Schienen heben und dann wieder draufheben.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.