Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

MölltalVergelts Gott Laden schenkt Dingen ein zweites Leben

In diesem Geschäft in Stall im Mölltal können Spielsachen, Kleidung, Pflanzen und mehr gegen freiwillige Spende abgeholt werden.

Josefine Schütz © Sieglinde Liebhart
 

Die Zeit der Pandemie nutzten die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen rund um Josefine Schütz (46), der Initiatorin des „Vergelts Gott Ladens“ in Stall im Mölltal, zur effizienteren Platznutzung des an die hundert Quadratmeter großen Verkaufsraums. Ein Tischler baute kostenlos Regale aus alten Möbeln der Volksschule ein, um das vielfältige Angebot besser präsentieren zu können. Auf die Idee eines solchen Ladens kam Josefine Schütz in Deutschland, wo ihr Mann Achim, ein selbstständiger Gärtner, herkommt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.