Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Unwetter-KatastropheErkundungsflüge noch in vollem Gang

Die Schäden des Unwetters an Straßen, in Wäldern und an Häusern sind in Oberkärnten noch immer nicht vollständig dokumentiert.

Murenabgang im Bereich Flattach vom Hubschrauber aus fotografiert © KK/BH SPITTAL
 

Für die Landesgeologen sowie für die Mitarbeiter der Wildbach- und Lawinenverbauung sowie der Bezirksforstinspektion gibt es nach wie vor jede Menge zu tun. Das niederschlagsfreie Wetter wird für Erkundungen mit dem Hubschrauber, aber auch zu Fuß, genutzt. Sicherheitsreferent Markus Lerch von der Bezirkshauptmannschaft (BH) Spittal, sagt, dass noch immer nicht alle Schäden aufgenommen und dokumentiert sind. „Teilweise müssen sich die Geologen Erdrutsche ein zweites Mal anschauen, weil manche Hänge noch in Bewegung waren und sind“, schildert Lerch.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.