AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

MillstattGratis parken ist schon bald Geschichte

Bundesforste kündigen Vertrag über Parkflächen mit Gemeinde Millstatt. Ab 1. Jänner sollen 220 Stellflächen bewirtschaftet werden.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Blick auf Millstatt, Stift Millstatt, Lindenhof
Ab 1. Jänner 2020 sollten die Parkplätze rund um das Stift Millstatt gebührenpflichtig sein © Pleschberger
 

"Als unfreundlichen Akt“, bezeichnet Alexander Thoma, Geschäftsführer der Millstätter Bäderbetriebe und stellvertretender Obmann des Tourismusverbandes, die Kündigung der Pachtverträge durch die Österreichischen Bundesforste (ÖBF). Mit 30. September haben die ÖBF jene Verträge gekündigt, auf denen seit vielen Jahren die Marktgemeinde überwiegend Gratisparkplätze für Bevölkerung, Tagesgäste und Pendler anbietet. Konkret betrifft es die Stellflächen auf der Stiftswiese, in der Seemühlgasse sowie jene nahe dem Billa-Parkplatz und den Tennisplätzen. Insgesamt sind es 210 Parkplätze.

Kommentare (1)

Kommentieren
Naturfreund007
4
2
Lesenswert?

Parkgebühren

Das sind ja wohl Freundschaftspreise.

Kein Grund zur Aufregung.

Antworten