AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

HermagorSpatenstich für neues Feuerwehrhaus

Rund 180.000 Euro werden für den Um- und Neubau investiert.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Herbert Zimmermann, Bernhard Tscheließnig, Irmgard Hartlieb, Bernhard Resch, Günter Pernul, Siegfried Ronacher, Manuel Ebner, Stefan Assinger, Philipp Pichler, Christina Ball, Christian Seiwald, Leopold Astner, Christian Kandolf und Markus Assinger (von links) © KK/PRIVAT
 

Das bestehende Haus der Freiwilligen Feuerwehr Egg bei Hermagor entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen. Es gibt keine Heizung, keine sanitären Einrichtungen und auch kein fließendes Wasser. Die Kameradschaft der Feuerwehr Egg ist zudem auch Mitglied beim Gemeinschaftshaus Egg und somit bietet sich ein Zubau zum Gemeinschaftshaus als am besten geeignete Lösung an. die grundsätzliche und notwendige Infrastruktur ist bereits vorhanden. Der Zubau mit den maximalen Ausmaßen von zirka 12 x 11 Meter wird nordwestlich an das bestehende Gemeinschaftshaus positioniert. Im neuen Objekt sind eine Garage für das Feuerwehrauto, ein Besprechungszimmer, ein Büro, ein Umkleideraum sowie sanitäre Anlagen für die Kameraden vorgesehen

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren