AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

FestKleine Zeitung eröffnet Büro im Herzen eines neuen Stadtteils

Das Regionalbüro der Kleinen Zeitung Spittal ist zum 30. Geburtstag umgezogen. Anlässlich der Büroeröffnung wird der neue Rathausplatz als Veranstaltungsort erstmals öffentlich bespielt.

Der Rathausplatz wird bald fertiggestellt, dahinter befinden sich der Rathausmarkt und die im Umbau befindlichen Umfahrer-Häuser © Willi Pleschberger
 

Basketball spielen, im Schatten einer der 24 Bäume sitzen oder dem Plätschern des Springbrunnens lauschen. Das wird auf dem neuen Rathausplatz in Spittal möglich sein. Das Villacher Architekturbüro „Gasparin & Meier“ ging als Sieger bei einem Ideenwettbewerb zur Belebung der Innenstadt hervor. Ihrem Entwurf zufolge erhielt der Rathausplatz eine durchgehende Granitsteinpflasterung, die sich in der Ebnergasse und auf dem gesamten Areal des Rathausmarktes fortsetzt.

Bäume, Sitzgruppen, Stehlampen und ein Basketballplatz sollen die Menschen anlocken und Leben auf den Platz bringen, für den die Stadtgemeinde Spittal rund 1,5 Millionen Euro investiert hat. Er soll laut Bürgermeister Gerhard Pirih „das Wohnzimmer der Stadt“ werden. „Bäume, Möblierung, ein Brunnen sowie ein Ballspielplatz, der im Winter als Eislaufplatz genutzt wird, machen den Platz zum sozialen Treffpunkt. Er wird künftig auch für kulturelle Veranstaltungen jeglicher Art genützt“, schildert Pirih.

Großes Eröffnungsfest

Im Gespräch war die Verlegung des jeden Donnerstag auf dem Gendarmerieplatz stattfindenden Wochenmarktes auf den Rathausplatz. „Diesbezügliche Gespräche mit den Direktvermarktern werden erst stattfinden“, sagt Pirih. Erstmals bespielt wird der Platz im Rahmen des Kleine-Zeitung-Festes am 5. Oktober. Offiziell eröffnet wird er am 24. Oktober.

Eröffnungsfest

Wann? Das Regionalbüro der Kleinen Zeitung feiert am 5. Oktober von 10 bis 14 Uhr nicht nur die Eröffnung des neuen Büros, sondern auch 30 Jahre Regionalisierung.

Wo? Im und um das neue Büro Am Rathausplatz 1 in Spittal.

Was? In gemütlicher Atmosphäre gibt es Marktstände mit Köstlichkeiten, gemütliche Lounge-Möbel laden zum Sitzen, es gibt eine Fotoaktion mit Ihrer persönlichen Titelseite, ein großes Gewinnspiel und Redaktionsführungen, Live-Musik und mehr. Wir freuen uns auf viele Gespräche mit Ihnen.

Nächste Baustufe gestartet

Das neue Viertel, das um den Platz entstanden ist, hat die Stadt Bauherrn Hermann Regger zu verdanken. In den Rathausmarkt, der im Juli dieses Jahres fertiggestellt wurde, investierte er 13 Millionen Euro. 34 Wohneinheiten, vier Büros und neun Geschäftslokale sind entstanden. In einem davon befindet sich im Erdgeschoß das neue Büro der Kleinen Zeitung Oberkärnten. Mit der zweiten Baustufe des „Rathausmarktes neu“ startete Regger im Juli. Auf diesem 4000 Quadratmeter großen Areal befinden sich die unter Denkmalschutz stehenden Umfahrer-Häuser. Sie werden originalgetreu revitalisiert. Bis Sommer 2020 entstehen 19 Wohnungen und drei Geschäfte. Investiert werden 7,3 Millionen Euro.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.