AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ReaktionChristoph Kulterer: "Ausbau der B100 ist unerlässlich"

So reagiert der Drautaler Unternehmer Christoph Kulterer (Hasslacher Norica Timber) auf den Gastkommentar von Verkehrsforscher Günter Emberger zum Ausbau der B 100 Drautalstraße.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Christoph Kulterer
Unternehmer Christoph Kulterer © KLZ/Helmuth Weichselbraun
 

Zum Glück hört Verkehrslandesrat Martin Gruber nicht auf Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Günter Emberger, der vom fernen Wien aus den Ausbau der Drautalbundesstraße (B 100) verhindern möchte. Gruber hält weiter am Ausbau fest, der in drei Etappen das Straßenstück zwischen Dellach und Greifenburg betrifft. Zentral ist dabei die Umfahrung von Greifenburg, der Heimatstadt des Wiener TU-Professors – ein Zufall?

Kommentare (4)

Kommentieren
solder
0
1
Lesenswert?

es liest zwar niemand mehr

aber das nachtfahrverbot für brummis zw. 10 und 5 uhr ist sicher ein scherz.

Antworten
solder
3
9
Lesenswert?

bin auch seiner meinung

aber nur, wenn die mautflüchtinge aus osteuropa auf die autobahn verbannt werden.

Antworten
ErichGolger
1
5
Lesenswert?

Internationale Transporte

gehören ausnahmslos auf die Schiene!
Auch die Unsitte, dass die LKWs irgendwo angemeldet werden können, ist abzuschaffen! Das gehört derart geändert, dass der Anmeldeort dem Ziel- und Quellverkehr entspricht oder mit Routenbeschränkungen geregelt wird.

Antworten
crawler
0
2
Lesenswert?

wie üblich

wird sich dann irgendwo eine Spedition ansiedeln, die dann als Ziel angegeben wird. Entsprechende Papiere wurden schon immer adäquat ausgestellt, bzw. abgeändert. Das Problem wird aber am meisten Osttirol betreffen. Der Schwachpunkt heißt Lienz zu sein. Eine Umfahrung von Lienz scheint nicht möglich zu sein.

Antworten