Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-EpidemieBis Ende März sollen 40.000 Kärntner geimpft sein

Regierungssitzung beschließt den aktuellen Impfplan. Nach den über 80jährigen folgen Krankenhaus-Mitarbeiter in den Covid-Abteilungen.

Der aktuelle Impfplan des Landes wurde beschlossen.
Der aktuelle Impfplan des Landes wurde beschlossen. © KK
 

Bis Ende März sollen 40.000 Kärntner gegen Corona geimpft sein. Das sieht der aktuelle Impfplan des Landes vor, der heute von der Regierung beschlossen wurde. Wie Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) nach der Sitzung berichtete, wird die laufende Impfaktion in den 78 Alten-  und Pflegeheimen des Landes am kommenden Freitag abgeschlossen sein. Am Samstag beginnen die Impfungen für die über 80jährigen Bewohner des Landes. Die Anmeldefrist dafür wurde bis Donnerstag verlängert.

Kommentare (2)
Kommentieren
scaramango
1
5
Lesenswert?

40.000 bis Ende März...

... das ist nicht mal ein Tropfen auf dem heißen Stein!

Schlimm, dass die Lösung (=Impfung) existiert, aber aufgrund zu weniger Bestellungen nicht rasch umgesetzt werden kann. Die europäische Union müsste in Gemeinschaft schnellstmöglich selbst für erhöhte Produktionskapazitäten sorgen, ansonsten sehe ich schwarz, dass die Vernunft der Mitbürgerinnen und Mitbürger hinsichtlich einschränkender Maßnahmen bis nächsten Herbst reicht.....

wjs13
0
0
Lesenswert?

Geht sich sowieso nicht aus

Bald müssen sie von vorne mit der 2. Dosis beginnen