Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KärntenNeue Leitlinie soll für sparsamen Umgang mit Boden sorgen

Der sparsame Umgang mit Grund und Boden sowie die Stärkung von Orts- und Stadtkernen, das sind wesentliche Inhalte einer neuen Leitlinie für Baukultur. Die Landesregierung hat sie am Dienstag beschlossen.

Mit Grund und Boden soll in Kärnten noch sorgfältiger umgegangen werden
Mit Grund und Boden soll in Kärnten noch sorgfältiger umgegangen werden © Fotolia
 

Steigerung der Lebensqualität, Aufwertung des Wirtschaftsstandortes und ökololisch nachhaltige Wirkung. So lautet aus der Kärntner Landesregieurung die Beschreibung der neuen Leitlinien für eine zukunftsfähige Baukultur in Kärnten. Sie wurde von 100 Experten aus den verschiedensten Bereichen erarbeitet und am Dienstag vom Regierungskollegium beschlossen.Man folgt damit als erstes Bundesland einer Vorgabe des Bundes. Laut Landeshauptmann Peter Kaiser ist die Leitlinie eine Vorgabe für die Mittelvergabe aus der Wohnbauförderung, dem Wirtschaftsförderungs- oder Schulbaufonds oder den Bedarfszuweisungen an Gemeinden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren