Ein Hotdog oder Würstchen im Brot – dieses Gericht ist die Verkörperung der Einfachheit. Deswegen ist es wohl auch überall auf der Welt so beliebt. Und auch wenn es nicht raffiniert ist, wird es doch überall auf der Welt zubereitet. In der Kärntner Landeshauptstadt will Szene-Gastronom Gert Höferer ab sofort die Bevölkerung mit einer exklusiven Auswahl an Hotdogs versorgen – ganz nach dem Motto: "Hotdog ist nicht gleich Hotdog!"

"Die Idee zum Lokal entstand im Lockdown", erzählt Höferer, der neben der Bar "Teatro" in der Theatergasse, das "Teatro am Markt" am Klagenfurter Benediktinermarkt betreibt. Mittlerweile wurde aus der Idee ein konkretes Projekt. Heute eröffnet er am Alten Platz "Teatro's Dog House". Sieben bis acht der Imbiss-Klassiker stehen auf der Speisekarte stehen. "Es wird alles frisch zubereitet, das Brot angetoastet und mit Rucola, Avocado, Mais, Zwiebel oder ganz klassisch serviert", so der Gastronom. Auch die Vegetarier sollen mit einem "Veggie-Hotdog" auf ihre Kosten kommen.

Im Sitzgarten oder "to go"

Auf 35 Quadratmeter heißt Höferer und sein Team die hungrigen Gäste willkommen heißen und will sie satt und zufrieden wieder gehen lassen. "Aufgrund der Größe ist die Tischanzahl freilich begrenzt", weiß Höferer. Im Sommer steht ein Sitzgarten mit rund 40 Plätzen zur Verfügung. Wer keine Zeit hat, kann einen Hotdog "to go" haben. Auch eine Zusammenarbeit mit Lieferando bzw. Mjam ist angedacht. 

Acht klassische Hotdogs stehen auf der Karte
Acht klassische Hotdogs stehen auf der Karte
© Privat

Die Öffnungszeiten: von Montag bis Samstag von jeweils elf bis 22 Uhr.