Nach jahrelangem VerfallHotel Wörthersee droht die Abrissbirne

Im Spätherbst soll laut Klagenfurts Bürgermeister Scheider (TK) der Teilabriss des Baus in der Ostbucht beginnen. Landeskonservator Živkovič betont aber, dass das Verfahren noch läuft.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Hotel Woerthersee Klagenfurt September 2021
Nur ein Teil der Fassade dürfte erhalten bleiben, der Rest soll abgetragen und originalgetreu wieder aufgebaut werden © Markus Traussnig
 

Man müsse rasch handeln und es sei Gefahr in Verzug – zu diesem Ergebnis kamen Experten und Vertreter der Klagenfurter Stadtpolitik Anfang Juli nach einem Lokalaugenschein beim Hotel Wörthersee in der Ostbucht. Seit Jahren gibt es einen Baubescheid für die Sanierung des denkmalgeschützten Baus, doch der Investor, ein polnischer Geschäftsmann, sah sich außerstande, die Arbeiten in Angriff zu nehmen. Unter anderem hieß es, er fände aufgrund von statischen Problemen keine Firma, die die Arbeiten übernehmen wolle. Außerdem sei das Projekt wirtschaftlich nicht umsetzbar. Aus diesem Grund beantragte er auch die Aufhebung des Denkmalschutzes. Im Vorjahr blitzte er damit beim von Landeskonservator Gorazd Živkovič beigezogenen Denkmalbeirat ab.

Die Zeit des Taktierens ist vorbei.

Bürgermeister Christian ScheiderScheider

Kommentare (3)
umo10
0
4
Lesenswert?

Hoffentlich nicht😱

Auch wenn es verfallen ist sollte man ihn zwingen das Aussehen im Neubau wieder herzustellen

Amadeus005
1
17
Lesenswert?

Scheider und Mattiaschitz haben das jahrelang vergeigt

So wie das Hallenbad. In beiden Fällen haben sie auf Wunder gehofft. - 🏖Über 10 Jahre lang.

Lepus52
0
15
Lesenswert?

Quod licet Jovi, non licet bovi !

Jedem kleinen Häuslbauer macht man das Leben sauer, jedoch den großen Investoren, öffnet man bereitwillig alle Toren.