Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KlagenfurtDer Fasching sagt nur leise Servus

Pünktlich um 11.11 Uhr haben die Waidmannsdorfer Narren am Mittwoch den Fasching geweckt. Allerdings war die Stimmung nicht so ausgelassen wie sonst.

Der Fasching wurde geweckt, aber leise © Weichselbraun
 

Die Waidmannsdorfer Faschingsnarren sind normalerweise ein Garant für gute Laune. Beim diesjährigen Faschingswecken um 11.11 Uhr war die Stimmung allerdings gedämpft. Sowohl Musik als auch Ausgelassenheit fehlten. Die Klagenfurter Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz übergab zwar symbolisch den Stadtschlüssel. Doch Gilden-Obmann Günter Brommer stellte fest: "Damit ist für uns der Fasching vorbei." Leider habe er keine 20.000 Babyelefanten, um den traditionellen Umzug in Waidmannsdorf durchzuführen und habe ihn absagen müssen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

archiv
3
9
Lesenswert?

Hauptsache die Förderung durch die Stadt bringt ...

...wieder tausende Euro
- noch fragen?