Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KlagenfurtKölner wollen ihren Dom in Minimundus sehen

Gruppe von Kölner Kärnten-Fans setzt sich für den Bau einer Dom-Miniatur für die kleine Welt am Wörthersee ein.

Hannes Guggenberger meint, dass der Nachbau des Doms mehrere Jahre dauern würde
Hannes Guggenberger meint, dass der Nachbau des Doms mehrere Jahre dauern würde © Montage:Stock.Adobe/Weichselbraun
 

Köln und Kärnten verbindet vieles – nicht nur die Liebe zum Fasching. „Es gibt einen intensiven Austausch auf Wirtschafts-, Tourismus- und Kulturebene sowie enge Verbindungen“, betont Jürgen Schwarz, Chef der Kölner Agentur Black Events. Der Organisator des Kölner Abends in Kärnten, der im Vorjahr bei der Einweihung des Kölner Platzers in Velden das Ehrenzeichen des Landes Kärnten erhielt, möchte ein sichtbares Zeichen für die guten Verbindungen zwischen seiner Heimatstadt und der Kärntner Landeshauptstadt setzen. Der Deutsche tritt mit anderen dafür ein, dass in Minimundus eine Miniatur einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Europas, der Kölner Dom, aufgestellt wird. Pläne und eine 3D-Animation habe er bereits organisiert. „Man hat mir aber gesagt, ich soll das Vorhaben nicht weiter verfolgen“, ist Schwarz enttäuscht.

Kommentare (2)
Kommentieren
Civium
0
4
Lesenswert?

Vermisse das Schloss

Schönbrunn dort!!!

lucie24
2
4
Lesenswert?

China

In China bauen lassen, dann is es bis April fertig und kostet ein Viertel! Traurig aber wahr.