AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KlagenfurtZu wenig Schülerlotsen: Jetzt sollen Jugendliche helfen

Die Stadt Klagenfurt sucht dringend Schülerlotsen. Neben Pensionisten will man jetzt auch Jugendliche motivieren.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© Gerhard Seybert - Fotolia
 

Derzeit sichern 14 Schülerlotsen 14 Schulstandorte in Klagenfurt ab. Ist jemand krank, gibt es demnach keinen Ersatz. Ein unbefriedigender Zustand, findet nicht nur Schulreferent Stadtrat Franz Petritz (SPÖ). „Deshalb suchen wir für das kommende Schuljahr noch dringend Schülerlotsen“, sagt er. Derzeit sind es hauptsächlich Pensionisten, die diese verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen. Sie sorgen an Schultagen täglich von 6.50 bis 7.50 Uhr sowie in der Mittagszeit für mehr Sicherheit. Schülerlotsen werden von der Polizei ausgebildet und sind bei der Stadt geringfügig angestellt. Jetzt gibt es gemeinsam mit der Bildungsdirektion die Idee, auch Jugendliche zu motivieren, als Schülerlotsen zu arbeiten. „In anderen Städten passiert dies bereits und die Erfahrungen sind sehr gut“, sagt Petritz.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren