AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KlagenfurtHallenbad: Zwei Sprungtürme werden abgerissen

Die Zeit des Klagenfurter Hallenbades ist fast abgelaufen. Mit großem Aufwand wird es bis zum Aufsperren des neuen Bades offen gehalten.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Zwei der drei Sprungtürme werden abgerissen
Zwei der drei Sprungtürme werden abgerissen © Helge Bauer
 

Alt und pflegebedürftig ist das Klagenfurter Hallenbad. Obwohl es derzeit geschlossen ist, herrscht im Inneren Hochbetrieb. Statt Badegästen geben sich Handwerker die Türklinke in die Hand. Denn die rund zweimonatige Sommerpause wird für dringende Sanierungsmaßnahmen genutzt. Das sind Kleinigkeiten wie Erneuerungen der Fliesen sowie Silikonfugen, Filtertausch und Überprüfung der Becken. Aber auch große Brocken wie aufwendige Statik-Tests. „Immer wieder kommt auch etwas Unvorhergesehenes daher“, sagt Stadtwerke-Bäderchef Gerald Knes.

Kommentare (1)

Kommentieren
gintonicmiteis
2
6
Lesenswert?

In der Privatwirtschaft wären solche Mängel undenkbar... (schon wegen der betriebswirtschaftlichen Folgen)

aber in der Privatwirtschaft würde man wohl auch keine Kleinstadtpolitiker als Entscheidungsträger einsetzen.

Antworten