AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärntner in Not Spender für Kärntner in Not

Auch heuer spendeten wieder viele Unternehmen, Einrichtungen und Privatpersonen für die Weihnachtaktion von "Kärntner in Not". Hier zu sehen sind weitere treue Spender - ein Auszug.

Spendenübergabe: Gaby Schaunig, Herwig Seiser, Peter Kaiser, Beate Prettner und Daniel Fellner mit Adolf Winkler und Antonia Gössinger

Mit einer Unterstützung in Höhe von 2000 Euro stellte sich vor Weihnachten das Führungsteam der SPÖ Kärnten und des SPÖ-Landtagsklubs in der Redaktion der "Kleinen Zeitung" ein. Die SPÖ hat heuer, wie auch im Vorjahr, auf Einschaltungen mit Weihnachts- und Neujahrswünschen verzichtet und stattdessen die Hilfsorganisationen der Kärntner Medien unterstützt.Kleine Zeitung Helmuth Weichselb

Richi Di Bernardo und Tochter Daniela übergaben den Erlös des "Stillen Advents" an CR Antonia Gössinger und Albert Lesjak

Nach 10 Jahren kann man beim "Stillen Advent" schon von einer Institution sprechen. Bei insgesamt 7 Konzerten konnte dieses Jahr ein Erlös von 4195 Euro erzielt werden.
Die beiden Organisatoren des "Stillen Advents" Richi Di Bernardo und seine Tochter Daniela übergaben die Summe an Chefredakteurin Antonia Gössinger und Albert Lesjak.Richi Di Bernardo lobte die Einrichtung "Kärntner in Not" als "wichtige regionale Initiative" und stellte vor allem heraus, "dass bei Kärntner in Not jeder Cent an bedürftige Menschen im Land geht und kein Spendengeld für die Verwaltung aufgewendet wird".(c) Marion Lobitzer

Die engagierten Damen der Bastelrunde Judendorf in Villach

Die Frauen der Judendorfer Feuerwehrmänner treffen sich seit Jahrzehnten das ganze Jahr über regelmäßig, um in geselligem Rahmen ihre handgemachten Köstlichkeiten und Handwerk für den traditionellen "Advent im Dorf" zu basteln und kochen. Die Veranstaltung ist mittlerweile zur festen Institution für all jene geworden, die Ihre Vorräte an hausgemachten Spezialitäten und Weihnachtskeksen füllen. Die Besonderheit sind die in den Haushalten nicht mehr alltäglichen Rezepte und Produkte. Der Reinerlös aus den Verkäufen wird immer "Kärntner in Not" und anderen wohltätigen Projekten zugeführt.(c) (C)Riedel

Die Mitglieder der FF Wurdach Michael Murko, Michael Leutschacher, Presseger Daniela, Guntram Senger, Valentin Jakopitsch und Jungfeuerwehrmann Pascal Presseger mit dem Scheck für "Kärntner in Not"

Am Heiligen Abend bestand im Rüsthaus der FF Wurdach untertags die Möglichkeit, sich das Friedenslicht aus Betlehem abzuholen. Diese Aktion fand unter den Anwohnern großen Anklang und es kam eine stolze Spendensumme in Höhe von 610 Euro zusammen.
Die Kameradschaft der Freiwilligen Feuerwehr kam daher zu dem Entschluss diesen Betrag der Aktion "Kärntner in Not" zukommen zu lassen.FF Wurdach/KK

Sven Skjellet, Jutta Singer und Michael Velmeden übergaben Scheck an Albert Lesjak (Kärntner in Not)

Ein Herz für bedürftige Kärntnerinnen und Kärntner zeigt seit Jahren die Firma CMS Electronics GmbH in Klagenfurt. Auch heuer stellte sich Geschäftsführer Michael Velmeden (Mitte) mit Jutta Singer und Sven Skjellet mit einem 2000-Euro-Scheck bei „Kärntner in Not“ ein.(c) Kleine Zeitung Helmuth Weichselb (Weichselbraun Helmuth Weixxx Helmuth Weichselbraun / Kleine Z)

Sven Skjellet, Jutta Singer und Michael Velmeden übergaben Scheck an Albert Lesjak (Kärntner in Not)

Ein Herz für bedürftige Kärntnerinnen und Kärntner zeigt seit Jahren die Firma CMS Electronics GmbH in Klagenfurt. Auch heuer stellte sich Geschäftsführer Michael Velmeden (Mitte) mit Jutta Singer und Sven Skjellet mit einem 2000-Euro-Scheck bei „Kärntner in Not“ ein.(c) Kleine Zeitung Helmuth Weichselb (Weichselbraun Helmuth Weixxx Helmuth Weichselbraun / Kleine Z)

KAC-Fanclub Red-White-Dragons sammelte für „Kärntner in Not“-Fall

Beim Heimspiel des EC-KAC gegen Olimpia Laibach gab es die symbolische Scheckübergabe der „Fans mit Herz“-Spendenaktion des KAC-Fanclubs Red-White-Dragons für den seit Geburt kranken Robin, einem „Kärntner in Not“-Fall. Die bereits zum 4. Mal veranstaltete Spendenaktion brachte einen neuen Rekordbetrag von 2132,94 Euro aus Spenden und Reinerlös plus Sachspenden zusammen. Wolfgang Kleinfercher, Obmann Karl-Heinz Rieger, Gerald Brumnik und Robert Stary (am Foto von links) bedankten sich für das große Herz der KAC-Familie.Philipp Widowitz/KK

Moser-Mercedes-Benz-Geschäftsführer Gerhard Moser mit Prokurist Stefan Moser

Die Firma Moser Mercedes-Benz in Feldkirchen hat für "Kärntner in Not" 5000 Euro zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank an Geschäftsführer Gerhard Moser und Prokurist Stefan Moser. Wichtig ist den Spendern, dass die Unterstützung an hilfsbedürftige Familien im Bezirk Feldkirchen geht.Schusser

Christian Brugger übergibt Scheck an Andrea Steiner (Kleine Zeitung Oberkärnten)

Christian Brugger, Inhaber der Firma Solitech in Seeboden, spendete auch heuer wieder privat für den Verein „Kärntner in Not“. Andrea Steiner (Kleine Zeitung Oberkärnten) nahm die äußerst großzügige Spende in Höhe von 5000 Euro entgegen.(c) rie-press

Team der Geburtshilfe des Klinikums Klagenfurt mit Susanne Koschier (Kärntner in Not)

Eine Hebamme schrieb an "Kärntner in Not": "Liebes Team! Zuerst großes Lob für Euer Engagement und Euer Interesse an in Not geratene Familien in Kärnten. Da auch wir immer Schicksale in unserem Beruf miterleben müssen, haben uns diese Geschichten nachdenklich und betroffen gemacht. Daher spenden wir, das Team der Geburtshilfe des Eltern-Kind-Zentrums Klagenfurt, gerne." Dann kamen Christina Kulle, Manuela Puck-Olip, Marlies Gobold, Verena Siebert, Irene Fehberger, Sybille Hude-Zuschnig und Judith Krizman (von l.) in Vertretung ihrer 39 Kolleginnen und überreichten 2740 Euro!(c) Helmuth Weichselbraun

Gottfried Brandner (mit Wolfgang Rausch) spendete 2500 Euro

Die Fassade der Finanzlandesdirektion am Benediktinerplatz in Klagenfurt war mit einer dicken Folie eingepackt. Diese Tatsache nutzten Malermeister Gottfried Brandner und sein Team, indem sie die Folie zum größten Adventkalender Österreichs umfunktionierten.
Im letzten Fenster befand sich eine 2500-Euro-Spende, die Gottfried Brandner persönlich "Kärntner in Not" überbrachte.Lobitzer

KiN Kärntner In Not AK Arbeiterkammer Goach Gössinger Klagenfurt Dezember 2014

Vor Jahren hat die Arbeiterkammer ihre Gebäude in Feldkirchen und Wolfsberg verkauft. Den Erlös hat sie angelegt. Aus den Zinsen kann sie karitative Zwecke unterstützen, wie die Aktion "Kärntner in Not". Präsident Günther Goach stattete der Kleinen Zeitung einen Besuch ab und übergab einen Scheck in Höhe von 5000 Euro. Damit kann - im Sinne der Spender-Institution - in Not geratenen Arbeitnehmer-Familien geholfen werden. Danke!(c) Markus Traussnig (Markus Traussnig)

"Unser Lagerhaus"-Geschäftsführer Arthur Schifferl übergab Susanne Koschier 1500 Euro-Spende

Kleine Zeitung Helmuth Weichselb

Geschäftsführer Emmerich Kogler übergab im Namen der Raiffeisen Versicherungsmakler 1500 Euro an "Kärntner in Not"-Mitarbeiter Albert Lesjak

Raiffeisen/KK

Hotel Schloss Seefels spendete 400 Euro: am Foto Küchenchef Richard Hessl, Elisabeth Grassauer (Receptionistin), Direktor Egon Haupt, Karin Buchegger, Mâitre d’hotel Johannes Doujak

Privat

300 Kinder der Volksschulen Köstenberg, Lind ob Velden, St. Egyden und Velden gestalteten gemeinsam eine Adventfeier im Casineum: Im Rahmen dieser Feier wurden 530 Euro für "Kärntner in Not" gesammelt

KK

Die Zechgemeinschaft Drobollach hat bei ihrer Adventfeier auf dem Dorfplatz in Drobollach 420 Euro für "Kärntner in Not" eingenommen. Danke an die feschen "Mädl und Buam" für ihren Einsatz

Privat

Giga-Sport-Chef Dominik Bacher, Markus Steinacher und Dominik Bacher (v. l.) überreichten 1713 €, die von Kunden, Prominenten und Politilkern auf dem Laufband erlaufen wurden

Zore

Den Reinerlös des Adventkonzertes 2014 in Höhe von 1000 Euro übergab eine Abordnung des Magdrigalchores an Susanne Koschier (Kärntner in Not)

Helmut Weichselbraun

Mit 2000 Euro hilft die Vermessungskanzlei Christian Maletz aus Villach Not leidenden Menschen in Kärnten

Zore

2200 Euro. Der Villacher Rechtsanwalt Herwig Hasslacher gehört zu den treuesten Spendern von "Kärntner in Not".

Zore

1000 Euro übergaben Daniel Besic (l.) und Walter Schumi von der Verkehrsgesellschaft Kowatsch in Villach

Zore

Süd-Ost-Treuhand-Chefs Anton Schmidl und Andreas Maier übergaben 1000-Euro-Spende an Michael Sabath

Markus Traussnig

2500 Euro spendete die ÖVP- Frauenbewegung Feldkirchen: Alda Rieder (die Hausbesitzerin), Brigitte Bock (Obfrau) und Holda Herzog (Obfrau-Stvr.)

Schusser

Die Mitarbeiter der Generali-Versicherung in Feldkirchen unterstützen Kärntner in Not seit vielen Jahren, auch heuer spendeten sie 1300 Euro: am Foto Guntram Kogler, Maximilian Morak, Christoph Nageler, Gerhard Pertl, Redakteurin Lisa Holzfeind, Heimo Wasserer, Markus Rainer, Christian Grießer, Christian Jakl und Katrin Oberwinkler.

Schusser

Der Volksliedchor Feldkirchen stellten den Erlös seines Adventkonzertes (700 Euro) für "Kärntner in Not" zur Verfügung

Schusser

Andi Eichholzer und Xandi Mayrobnig aus Krumpendorf organisierten spontan eine Spendenaktion und brachten 1500 Euro für "Kärntner in Not" zu Susanne Koschier

Markus Traussnig

Edith Karnitschnig und die Schülerinnen Nina Wiesflecker und Michaela Groß (Fachschule Ehrental, v. l.) sammelten mit ihren Mitschülern bei einem Schätzspiel 300 €

Privat

Fabienne Lehmann und Emma Wohlmuth (v. l.), jüngster Nachwuchs der Trachtengruppe Maria Rain, erbastelten 105 Euro für "Kärntner in Not"

Privat

Hannelore Miserre, Elli Rachoinig, Obfrau Maria Haller, Johanna Kainz und Albine Wagner (v. l.) von der Frauenbewegung St. Paul übergaben 500 Euro

Privat

Faschingsgildenobmann Günter Brommer und seine Närrinnen und Narren sammelten 810 Euro

Brommer Privat

Die Hirterbrauerei spendete 5000 Euro. Klaus Möller und Niki Riegler übergaben die Spende an Susanne Koschier

Philipp Novak

Die Richter Manfred Herrnhofer und Gernot Kanduth übergaben Spende vom Justizlauf: 2300 Euro

Wolfgang Jannach

Die Obfrau der Selbsthilfegruppe für Muskelkranke Kärnten, Adelinde Töplitzer, übergab 3371,83 Euro-Spende für "Kärntner in Not" an Susanne Koschier

Elisabeth Peutz

Die Trachtengruppe St. Margareten im Rosental war beim Fisolenfest bereits zum dritten Mal für "Kärntner in Not" aktiv und unterstützt "Kärntner in Not" mit 2500 Euro

Hannes Ogris
1/35
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren