AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärntnerin des TagesAnica Wurm: Geboren an einem Ort des Todes

Anica Wurm, die im KZ geboren wurde, stellt morgen ihr Buch vor. Sie möchte damit junge Menschen aufklären.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Anica Wurm, geborene Olip, kann stundenlang am Tisch sitzen und lesen. © Vinzenz Gotthart
 

Sie wog nur 1,20 Kilogramm, als sie am 14. Juni 1943 auf die Welt kam, und wurde als lebensunfähig erklärt. Sie war das achte Kind ihrer Mutter, die damals mit einem Körpergewicht von 40 Kilogramm Insassin der Strafvollzugsanstalt Aichach war, wohin sie von der Gestapo verbracht worden war. Anica Wurm und ihre Mutter Ursula Olip, eine Kärntner Slowenin, die gemeinsam mit ihrem Mann Thomas Olip aus Zell den Jereb-Hof in Ebriach erworben hatte, überlebten wie durch ein Wunder. Der Vater, wegen Hochverrat verurteilt, weil er Deserteure nicht verraten hatte, überlebte den Kerker nicht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren