AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärntner des Tages

"Film ab" für Julian Waldner aus Klagenfurt

Der 19-jährige Julian Waldner aus Klagenfurt schaffte unter 800 Bewerbern die Aufnahme am Max Reinhardt Seminar. Für ihn ging ein Traum in Erfüllung.

Julian Waldner (19) beginnt in Kürze mit dem Schauspielstudium in Wien © Gert Eggenberger
 

Es begann alles im Alter von 13 Jahren. „Da hab ich mich beim Jugendtheaterclub Klagenfurt angemeldet.“ Seit dem war für Julian Waldner klar: Er will Schauspieler werden. Nach der Matura am BRG Viktring und nach dem Bundesheer bewarb sich der 19-Jährige heuer bei mehreren Universitäten.

„Die Chance, einen Platz für ein Schauspielstudium zu bekommen, ist sehr gering. Das war mir klar,“ sagt Waldner. Trotzdem hat er es versucht – mit Erfolg: Denn vor Kurzem schaffte der Klagenfurter – unter 800 Bewerbern – die Aufnahme am Max Reinhardt Seminar. Dort studierten schon Größen wie Christoph Waltz, Senta Berger und Birgit Minichmayr. „Als ich von meiner Zulassung erfuhr, habe ich sofort meine Eltern angerufen und vor Freude ins Telefon gebrüllt. Am nächsten Tag hatte ich keine Stimme mehr.“

Seine Mutter ist in der Berufs- und Bildungsorientierung tätig, sein Vater ist Richter, Waldner hat auch noch einen 12-jährigen Bruder. Derzeit wohnt der 19-Jährige noch bei seiner Familie in Klagenfurt, doch in wenigen Tagen geht es für ihn nach Wien, um dort mit seinem Traumstudium zu beginnen.

Erste Filmerfahrung hat der Klagenfurter bereits. Er machte bei einem offenen Casting für Andreas Prochaskas Heimatkrimi „Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist“ mit. Kurz nach seiner Matura im Vorjahr bekam er die Einladung für den zweiten Teil des Castings in Wien. „Es war mir sofort klar, dass ich auf die Maturareise verzichte, um mich dafür vorzubereiten.“ Im Film spielte er einen gewissen Luis Sereinig, den Freund der toten Reiftanzbraut – „eine größere Nebenrolle“, wie Waldner es beschreibt.

Neben der Schauspielerei ist Julian Waldner auch musikalisch begabt. Gesang und Klavier spielen gehören genauso wie Sport zu seinen Hobbys. Sein größter Wunsch für die Zukunft ist es, dass er von der Schauspielerei – seinem größten Hobby – leben kann.

LAURA GENTILE

Kommentare (2)

Kommentieren
maegal31
0
1
Lesenswert?

wow

Ein toller Typ. . .👎

Antworten
Zeitgenosse
1
1
Lesenswert?

Süsser

Bengl!!!!!!!

Antworten