AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärntnerin des Tages

Eine kriminell gute Theaterfrau

Ines Honsel (39) spielt eine Hauptrolle im Kärntner ORF-Landkrimi "Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist" und ist als Regisseurin und Schauspielerin zu Gast beim Ensemble Porcia.

Portrait, Markus Ertelt, Mai 2012
Eine vielseitige Theaterfrau: Ines Honsel ist Schauspielerin, Regisseurin, Erzählerin und Theaterpädagogin © Alan Ovaska
 

Sie schlüpft in viele Rollen. Denn Ines Honsel wollte nie „nur Schauspielerin sein. Mich fasziniert der ganze Theaterbetrieb“, erzählt die 39-Jährige. Weshalb die Absolventin des renommierten Max-Reinhardt-Seminars in Deutschland Theaterpädagogik studiert hat, Regie führt und sich auch einen Namen als Erzählerin gemacht hat.
Nun ist die Kärntnerin nach längerer Abwesenheit wieder in ihrer Heimat zu erleben: Für Andreas Prochaskas Kärnten-Krimi „Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist“ stand sie in der weiblichen Hauptrolle vor der Kamera: „Mit Andreas Prochaska habe ich schon ,Zodiak‘ und ,In 3 Tagen bist du tot‘ gedreht. Da hat es mich sehr gefreut, dass er auch bei diesem Projekt an mich gedacht und mich zum Casting eingeladen hat.“

Doppelfunktion

Außerdem ist sie heuer im Team des Ensemble:Porcia in doppelter Funktion mit dabei: Beim Kinderstück „Der kleine Prinz“ hat sie Regie geführt, bei den „Acht Frauen“ mischt sie als Haushälterin Madame Chanel beim mörderischen Treiben mit.

In Spittal ist Ines Honsel (ganz links) derzeit in der Krimi-Komödie "Die acht Frauen" zu erleben Foto © Riebler/KK

Zur Bühne kam die in der Gemeinde Köttmannsdorf aufgewachsene Mimin erst spät. Während eines Studiums der Afrikanistik und Philosophie in Wien entdeckte sie das Theater – und fand ihre Leidenschaft. Die hat sie unter anderem 2007 ans Theater St. Gallen geführt, wo sie als Schauspielerin und Theaterpädagogin engagiert war. Anschließend leitete sie im deutschen Detmold die Kinder- und Jugendbühne „Kaschlupp!“.

Mittlerweile lebt sie mit ihrem Mann – er ist Tonmeister beim Bayrischen Rundfunk – als freie Schauspielerin, Erzählerin und Regisseurin in München. Dort hat sie das alle zwei Jahre stattfindende Erzähl-Festival „Gute Stube“ initiiert. Private öffnen dafür ihre Wohnzimmer, schließlich hat „das Erzählen früher in der guten Stube stattgefunden“, so Ines Honsel. Und überhaupt: „Die Kunst, aus Worten eine Welt zu bauen, ist die ursprünglichste Form des Theaters.“

Die Termine

Der Kärnten-Krimi "Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist", ist noch am 30. Junil im Wulfenia-Kino Klagenfurt zu sehen sowie am 2. August 2015 im Burghofkino Klagenfurt, 21:00 Uhr und am 21. August im Kultursaal Dellach/Gail (20:15 Uhr).

Ensemble:Porcia. "Die acht Frauen" stehen noch bis 29. August auf dem Programm, "Der kleine Prinz" wird noch bis 27. August gespielt. Infos/Karten: Tel. 047 62/42 020

www.ensemble-porcia.at

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren