AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Feldkirchen Waiern schreibt seit 125 Jahren Medizingeschichte

Im November 1894 eröffnete der damalige Pfarrer Schwarz das Spital Waiern. Seither steht „der Mensch als Gesamtheit“ hier im Mittelpunkt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Das Krankenhaus Waiern besteht seit 125 Jahren © Schusser, KK (5)
 

Es lag ihm besonders am Herzen, die Not und das Elend der Armen und Kranken zu lindern: Ernst Schwarz, evangelischer Pfarrer von Waiern, eröffnete am 21. November 1894 das „Kranken- und Erholungsheim“ in Waiern. Dies zu vollbringen galt damals als „ein Wunder“ – finanziert allein durch Spenden, mit „viel Kraft und dem Segen Gottes“ wurde Schwarz’ Vision Wirklichkeit. Zwei Jahre nach der Eröffnung erhielt das Krankenheim bereits Öffentlichkeitsrecht.

Kommentare (1)

Kommentieren
wahrheitverpflichtet
0
0
Lesenswert?

NICHT WEG ZU SCHAUEN!

DAS DIE MITARBEITER INNEN BEI DER DIAKONIE ein großes Herz haben zu mindest die vor Ort die menschen sozial und pflegerisch Betreuen ist Tatsache und ein großes danke dafür! JEDOCH WIRT IN DEN OBERSTEN Etagen der Chef bzw verantwortlichen dies den Mitarbeiter innen in der pflege am lohn zettel nicht wertschätzend gezeigt! DIES ist für eine Kirchliche Institution Schon sehr fragwürdig meiner Meinung den die Mitarbeiter innen im Sozialbereich wie der pflege haben emense psychische wie physische Belastungen im dienst zu bewältigen, das sollten sich mal die obriegen der wirtschaft Abteilung bzw der Chef bewusst sein! DEI MITARBEITER INNEN VOR ORT DIE BEI DEN MENSCHEN SIND SIND DIE TRAGENDEN SÄULEN DEN WENN DIESE WEG FALLEN GIBT ES DIE DIAKONIE NUR MEHR am Papier die Mitarbeiter innen sind das Herz und die tragenden Säulen im Sozialbereich zeigt Herz und verstand liebe obigen Chef bzw verantwortlichen ihr bekommt ja auch euren lohn der ja sehr sehr angemessen ist plus eure Dienstfahrzeuge usw der Vorort tätige den will man aber nicht die Zulagen geben wie die kabek Krankenhäuser zahlen eine diplomierte medizinische Fachkraft bekommt 400 netto weniger im Monat gegen über den kabek Krankenanstalten wo ist hier die Wertschätzung am Lohnzettel für diese Fachkräfte? PS erkennen handeln ändern! es geht uns alle an! WO DIE MITARBEITER INNEN BELEIBEN BZW DER PERSONALWECHSEL GERING IST DA ist auch normaler weiße der Umgang mit Herz und sozialen gewissen bei den Chef an erster stelle!

Antworten