Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FeldkirchenPizzakoch Pietro ist zurück im "Little Italy"

Nach zwei Jahren Abwesenheit ist Pietro Garroni zurück an der Tiebel - mit Spezialzutaten aus seiner Heimat.

Von links: Emilio Berisha mit Pietro Garroni © David Springer
 

Pietro Garroni aus Sardinien ist nach zwei Jahren Abwesenheit wieder zurück im „Little Italy“ in der Kirchgasse und bringt dort „die Mutter aller Pizzen“ auf den Teller. Mitgebracht hat er nämlich einen klassischen neapolitanischen Teig, der nun in Feldkirchen frisch zubereitet wird. Das Mehl stammt aus einer Mühle in Napoli und hat einen höheren Weizengehalt: „Dadurch wird dem Teig eine besondere Textur und Farbe verliehen sowie ein eigener Duft.“ Bevor der Teig verarbeitet werden kann, muss er mehr als 48 Stunden lang ziehen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.