AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GlassboyMittelkärnten ist Kulisse für Kinderfilm

Schloss Gradisch und Bahnhof St. Veit als Drehorte für Filmproduktion „Glassboy“. Regisseur zeigt sich begeistert.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Samuele Rossi mit den Schauspielern © FURIO BRUZZONE
 

Der elfjährige Pino leidet an einer lebensbedrohlichen Form einer Blutkrankheit und darf das Haus nicht verlassen. Als er die Chance bekommt, Teil einer Kinderbande zu werden, die er täglich von seinem Fenster aus beobachtet, beginnt er trotz der Angst seiner Eltern und den exzentrischen Überzeugungen seiner Großmutter, um seine Freiheit zu kämpfen Und er zeigt ihnen, dass auch er das Recht hat, zu leben, wie alle anderen.
Diese Szenen werden gerade in Kärnten und Italien für den Kinder-Spielfilm „Glassboy“ gedreht, zuletzt besuchte das Drehteam Mittelkärnten. „Wir waren für unseren Film auf der Suche nach einzigartigen Orten“, sagt Regisseur Samuele Rossi. Gefunden wurden diese Orte mit Hilfe von sogenannten „Location-Scouts“ am St. Veiter Bahnhof und auf Schloss Gradisch in Feldkirchen. „Das Bahnhofsgebäude in St. Veit mit der Uhr erinnerte mich an den Film ‚Zurück in die Zukunft’ und hat mich fasziniert“, sagt Rossi, der immer wieder versucht, Querverbindungen zu anderen Filmen zu schaffen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren