AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Für Kärnten, Osttirol, SteiermarkDiakonie gibt allen 1700 Mitarbeitern am Karfreitag frei

Nicht nur die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die im Diakonie-Kollektiv erfasst sind, haben arbeitsfrei. Alle Mitarbeitenden fallen in die Regelung.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Der Karfreitag ist in der Diakonie heuer arbeitsfrei © Helmuth Weichselbraun
 

Die Regierung hat bekanntlich den Karfreitag als Feiertag für Evangelische und Altkatholiken gestrichen. Dafür haben die Bürger nun das Recht, einen ihrer Urlaubstage als "persönlichen Feiertag" einzusetzen. Am Donnerstag vermeldete die Diakonie de La Tour in Kärnten, der Steiermark und in Osttirol überraschend: "Der Karfreitag ist heuer erstmalig für alle 1700 Mitarbeitenden der Diakonie ein arbeitsfreier Tag. Ein Großteil der Mitarbeitenden ist durch den Diakonie-Kollektivvertrag erfasst. Für all jene, die anderen kollektivvertraglichen Bestimmungen unterliegen, hat die Geschäftsführung entschieden, dass sie den Karfreitag als arbeitsfreien Tag gewährt, weil er für das diakonische Selbstverständnis von elementarer Bedeutung identitätsstiftend ist. Und weil die Neuregelung mit dem ,persönlichen Feiertag' insbesondere bei evangelischen Mitarbeitenden tiefste Betroffenheit ausgelöst hat", so Sonja Kölich, Leiterin der Unternehmenskommunikation der Diakonie.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren